Paranoides Forum

Musik, Radio-Paranoid, Radio, Infos, Diskussionen
 
StartseitePortalGalerieKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   Di 30 Jun 2009 - 11:26

BANG YOUR HEAD Festival 2009 in Balingen

Also wettermäßig standen die Sterne gut an diesem WE und Donnerstag gings los!
Mit
Steve & Holger sind wir die 500km nach Balingen aufgebrochen um mal
wieder ein WE mit Hammeraufgebot an namhaften Gruppen zu sehen.
Hier einmal das Billing fürs Donnerstag Warmup & für Freitag und Samstag:

Donnerstag
:
Kreator
/ Jon Oliva´s Pain + 2 lokale Bands

Freitag:
Journey,
U.D.O., Lita Ford, Sodom, Sacrd Reich, Primordial, Voivoid, Ross The Boss, Kissin Dynamite, Alestorm, Hatstik

Samstag:
Blind Guardian
, W.A.S.P., Y&T, Exodus, Hardcore Superstars, PinkCream 69 (anstelle von Tesla), Warrior, Driver, Powerwolf, Lääz Rockit, Cloven Hoof



Am frühen Donnerstag Abend kamen wir an, und nach dem einchecken gleich zum Festivalgelände. Dort fand das Warmup mit Jon Oliva´s Pain und Kreator
in der neuen Messehalle statt, welches wir dank eines freundlichen Crew
Mitglieds umsonst ansehen durften!!! 25 Euro gespart, coole Sache Cool
Bei einer kleinen Pause traf ich draußen unsere Ingrid mitsamt
Freundinnen. Quasi erhöhte das ab sofort den Bierverkauf rapide Grins
Und mir kam zu Ohren, das die Damen dann noch mehr oder weniger mit Gedächtnislücken zu kämpfen hatten...am nächsten Tag rofl

Freitag
waren wir früh an der Front, Steve fotographierte im Fotograben für den
Obliveon und ich zog mir die ersten Bands ab 10 Uhr rein.
Alestorm kannte ich nur von CD und live waren sie gut aber kein Überflieger.
Hörte sich wie so viele Wiking Metal Bands an...man hält die kaum noch auseinander!
Die Band danach war allerdings ein Knaller! "Kissin´Dynamite"...zuerst dachte ich, altersmäßig wären Tokio Hotel aufgelaufen... aber kein Vergleich.
Was die Knaben (der Sänger ist grad mal 17 !!!) da auf der Bühne vor so einer Kulisse zum Besten gaben..RESPEKT!!
Der Sänger war eine Rampenluzzi vor dem Herrn und seine Combo präsentierten
uns Hardrock & Metal wie alte Profis!!! ist ein echter Tip!!
Ross The Boss war auch ne Bank aber eher unspektakulär, so wie auch Voivoid, Premordial & Sacred Reich.
Danach trashten uns Sodom die Birne weg in gewohnter Angelripper-manier *gg*
und dann war es endlich soweit...

Lita Ford
betrat um 18Uhr die Bühne

...und hatte einige Schwierigkeiten mit der Mikroabstimmung und ihrem Monitor...
Die erwarteten Hits wie Hungry, Close my Eyes forever, Kiss me deadly
usw...bekamen wir zu hören, ein ellenlanges "back to the Cage"...doch
was aus sentimentalen Gründen ein tolles Wiedersehen mit der Queen of
Rock war, war musikalisch ein Reinfall! Null eingespielt mit iher Band,
ständig hüppte ihr Mann ( Sänger der Gruppe "Nitro") auf der Bühne rum,
mal als Roadie-ersatz, mal als Duett- Brüller...Und wenn ein früheres
Rock-Sex-Idol der 80/90er ihere Kids auf die Bühne holt und aus dem
Auftritt ein Familienfest macht anstatt die Fans mit guter Performance
zu beglücken....ist das nicht wirklich toll...

U.D.O. waren danach der Abräumer für alle Metaller! ein Riesen-Accept Repertoir, gekrönt von einer 12" Version von Balls to The Wall rofl Klasse!

Der Headliner am Abend waren Journey....und danach hatte ich keine Stimme
mehr !!! alle Hits waren dabei und mega professionell präsentierten uns
die Jungs wie es klingt, wenn ein Shouter uns suggeriert es sei der
Originalsänger! Der hats drauf und hatte das Volk heute Abend im Sack trio
Ein klasse Freitag...danach trafen wir uns alle noch im VIP Bereich und
klönten noch, bis uns die Reinigungskräfte den Dreck unter den Füssen
wegkehrten...löööl
Bei der Gelegenheit noch schönen Gruß an Ingrid Smile unsere Münchnerin mit dem Groove im Hintern *gg*

Festivaltag 2 Samstag
...begann mit einem wolkenbruchartigen Dauergewitterregen...der Tag schien gelaufen. Die ersten beiden Bands "Lääz Rockit" & "Cloven Hoof"
hab ich verpasst und bin erst bei Powerwolf mit Hut & Schirm
bewaffnet unter das Hörervolk. Quasi als Kanonenfutter mußten sie das
WetterChaos durchstehen vor spärlichen Zuschauern...alle unter Schirmen
und Capes vergraben.

Mit Driver und deren Sänger Rob Rock
kam endlich Bewegung ins Wetter und in die Zuschauer! Was der gute Rob
an Stimme hat, können sich so manche nur erträumen und das quittierte
das Metalvolk auch mit jede Menge Jubel und Beifall.
Der Song "I´m A Warrior" war zum Schluss mit einem geilen Gitarrensolo der krönende Abschluss und die Sonne knallte ab da wieder bis in die Nacht Smile
Die Gruppe Warrior entäuschte ebenfalls in keinster Weise und deren Sänger & 3-Käsehoch Perry McCarthy knallte uns eine Powerstimme um die Ohren die fast an Hypnose grenzte...zumindest die Fönfrisur war gewiss!!
Pink Cream 69
habe ich dann pausiert aber im Background habe ich mich mit nem kühlem
Drink erfrischt und sie quasi nur gehört. Auch sie präsentierten,
übrigens als kurzfristiger Ersatz für Tesla, ihre Hits in
professioneller Art ohne dabei spektakulär zu sein.
Hardcore Superstar

...kannte ich bis dato gar nicht, aber was ich da gesehen und gehört habe..wow!
Der Shouter ist ne richtige Rampensau, der ist ununterbrochen
rumgerannt von rechts nach links usw...hat mit der Band gerockt, dabei
so geil performed und das Volk mitgerissen wie kein Zweiter...das werde
ich weiter verfolgen *gg* Auf jeden Fall ein weiteres Highlight vom
BYH.
Exodus hab ich mir geschenkt, da das eh gar
nicht meine Mucke ist. Und der Sänger mit ner Unterbuchse als
Amiflagge...sah sowas von prollig und Asi aus...huahhh...schlimmer geht
nimmer! Obwohl das ja die Urväter des Trash sein sollen...löööl
Y&T waren 2006 schon mal da und für mich dieses mal eher langweilig....zu oft gesehen Smile

Auf W.A.S.P.

...war ich gespannt und die rockten dann auch ihre Hits vom Teller wie man es kennt.

Das Blacky ein wenig zugelegt hat und optisch wie immer Anlass zu
Diskussionen bietet..ok! Aber die Show selber war sauber &
gut...mehr nicht. Persönlich fand ich es toll mal wieder "the Idol" zu
hören..den ich damals als Maxi erstand..
Blind Guardian als Headliner am Samstag war wieder für alle Metaller ein Schmankerl. Ganz neutral empand ich die Mucke als kaum variierend und breiig. Und da ich die Stimme vom Shouter überhaupt nicht mag...geb ich da mal lieber keine Wertung ab.
Habe mir da lieber im VIP Bereich ein Crepe mit Nutella genehmigt Smile
und mit Leuten geklönt, die man ja aus allen Himmelsrichtungen wiedertrifft.

Als Abschluss gab es dann noch ein imposantes Feuerwerk, wie jedes Jahr.
Und eine Ingrid, die kein Ende kriegen konnte trio
mit
einem Grinsen im Gesicht und recht benommen sind dann Steve, Holger
& ich wieder Richtung Heimat gefahren....und sind sicher: wir
kommen wieder :-))

BYH....cu next time again !!!!!

Ingrid, Moni & Holger


Me & Kissin´Dynamite


Zuletzt von Sleazer am Di 30 Jun 2009 - 23:17 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
-Trinity-
Fleiß Paranoid
Fleiß Paranoid
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 61
Ort : München
Anmeldedatum : 13.10.08

BeitragThema: Re: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   Di 30 Jun 2009 - 13:46

Donnerstag: Bei einer kleinen Pause traf ich draußen unsere Ingrid mitsamt Freundinnen. Quasi erhöhte das ab sofort den Bierverkauf rapide Grins
Und mir kam zu Ohren, das die Damen dann noch mehr oder weniger mit Gedächtnislücken zu kämpfen hatten...am nächsten Tag
rofl

Donnerstag war geile Party angesagt ... Kreator haben mir super gut gefallen ... an den Bierkonsum mag ich gar nicht denken affraid ... aber die Jungs vom BYH müssen ja schließlich auch leben! lol


Freitag: Bei der Gelegenheit noch schönen Gruß an Ingrid Smile unsere Münchnerin mit dem Groove im Hintern *gg*

Freitag fand ich gar nicht, dass ich so viel Groove hatte ... musste ja schließlich erst den Donnerstag verkraften rofl ... aber es war jedenfalls saugut !!!
Hatten ja noch ein paar Jungs aus München getroffen und zu später Stunde kamen dann auch noch Werner und Brigitte dazu ... und Bedtime war dann um 1 Uhr ... war dringend nötig Grins



Samstag: Als Abschluss gab es dann noch ein imposantes Feuerwerk, wie jedes Jahr. Und eine Ingrid, die kein Ende kriegen konnte trio

Hmmm ... Samstag war voll im Zeichen, wie kriege ich bloß meine ganzen Getränkemarken los affraid ... hatte aber dann keine Probleme damit ... sie wurden gerne angenommen Embarassed



Sonntag: Mit einem Grinsen im Gesicht und recht benommen sind dann Steve, Holger & ich wieder Richtung Heimat gefahren....und sind sicher: wir kommen wieder :-))

Gegrinst haben die Moni und ich zwar nicht, als wir um 13 h Richtung München fuhren ... gleich nach 2 km kam nämlich Straßensperre, Polizeikontrolle affraid
riesiges Aufatmen ... wir wurden durchgewunken *schwitz*.... aber auch wir sind uns einig: wir kommen wieder :-)))



@Stefan ... toller Bericht vom BYH Knuddeln
Nach oben Nach unten
-Trinity-
Fleiß Paranoid
Fleiß Paranoid
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 61
Ort : München
Anmeldedatum : 13.10.08

BeitragThema: Re: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   Di 30 Jun 2009 - 15:48

yeah Habe gerade die Tickets 2010 für mich und Moni bestellt !!! yeah


Aber erst Mal freue ich mich jetzt aufs RoF trio
Nach oben Nach unten
Jogi
Paranoid RJ
Paranoid RJ
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 189
Alter : 50
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 11.03.08

BeitragThema: Re: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   Di 30 Jun 2009 - 22:11

Wau @Stefan
Geiler Bericht, sehr Informativ.....muss ich mir wohl auch fürs kommende Jahr vormerken trio

Prost ....stösschen rofl
Nach oben Nach unten
http://www.myspace.com/daywalker1967
-Trinity-
Fleiß Paranoid
Fleiß Paranoid
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 689
Alter : 61
Ort : München
Anmeldedatum : 13.10.08

BeitragThema: Re: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   Di 30 Jun 2009 - 22:38

Jogi schrieb:
Wau @Stefan
Geiler Bericht, sehr Informativ.....muss ich mir wohl auch fürs kommende Jahr vormerken trio

Prost ....stösschen rofl

rofl ... stösschen Prost

Bist ja schon bestens informiert, Jogi lol
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review   

Nach oben Nach unten
 
BANG YOUR HEAD 2009 - Festival Review
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» big bang big boom
» Nagato & Big-Head aka Multiprogramm debut release on T3K!
» Rusher - The Repercussion - Stage 9.5 : The Review
» 21./22.10.2011 - Ruhrpuls Music & Art Festival @ diverse Locations - Bochum
» 27.07.2013: FH DRUM 'N' BASS & DUBSTEP FLOOR at Juicy Beats Festival (Westfalenpark, Dortmund)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Paranoides Forum :: Just PARANOID :: Medien-Ecke-
Gehe zu: